Infrarotheizung - das Heizsystem.


Was ist eine Infrarot-Heizung und wie funktioniert sie?
 
Die Infrarotheizung ist eine elektrische Heizung, die auf Strahlungswärme basiert. Sie wird auch als Wärmewellenheizung oder Strahlungsheizung bezeichnet und erzeugt – ähnlich wie die Sonne – besonders angenehme Direktwärme. Der wesentliche Unterschied zu einem konventionellen Heizungssystem: Die Infrarotheizung erwärmt nicht etwa die Luft im Raum, sondern die umgebende Raumhülle – also die Wände, den Boden und die Gegenstände im Raum.

Genau dieses Prinzip macht die Infrarotheizung so beliebt. Durch die gleichmäßige Abgabe der Wärme an die Raumflächen entsteht ein besonders behagliches und gesundes Klima. Die Wärme bewegt sich nicht durch den Raum, sondern wird von den umgebenden Flächen kontinuierlich abgegeben. Gleichzeitig zeichnet sich die Infrarotheizung durch geringe Anschaffungskosten, eine große Designvielfalt und eine sehr hohe Effizienz aus. Vor allem in modernen und gut gedämmten Neubauten sowie in wenig genutzten Räumen spielen Infrarot-Heizplatten ihre Vorteile voll aus und können eine signifikante Kostenersparnis ermöglichen.

Infrarotheizung Funktionsweise

Übrigens: Infrarotstrahlung wird grundsätzlich von allen Körpern abgegeben und ist für den Menschen völlig ungefährlich. Infrarote Strahlung ist ein natürlicher Bestandteil des Sonnenlichts und umgibt uns den ganzen Tag. Gesundheitliche Bedenken muss manbei einer Infrarotheizung also nicht haben. Im Gegenteil: Das besonders behagliche und ausgewogene Raumklima sorgt vor allem an kalten Wintertagen für ein gesteigertes Wohlbefinden.

 

Was sind die Vorteile einer Infrarotheizung?

Der entscheidende Vorteil einer Infrarotheizung ist die thermische Behaglichkeit. Die Heizwärme wird im Vergleich zu einer herkömmlichen Öl- oder Gasheizung gleichmäßig an die umgebenden Flächen abgegeben und sorgt für ein perfektes Raumklima.

. höchste Energieeffizienz (nahezu 100% Wirkungsgrad)

. ökologisch und zukunftsorientiert (Vermeidung fossiler Brennstoffe)

. geringere Investitionskosten (bis zu 50% gegenüber herkömmlichen Heizsystemen)

. sehr niedrige Betriebskosten (vor allem bei Einbindung eigener Solarenergie)

. keine Wartungskosten (keine Systemwartung und Schornsteinfeger nötig)

. höheres Wohlbefinden garantiert (keine Staubaufwirbelung)

. einfache Montage (kein Fachinstallateur notwendig)

. geringer Platzbedarf (kein zusätzlicher Heizraum nötig)

. einfacher Anschluss (an das gebäudeeigene Stromnetz)

. hohe Betriebssicherheit (Verbrennungen ausgeschlossen)

. TÜV und GS geprüfte Heizpanele (7 Jahre Garantie)

 
Ein weiterer Vorteil sind die nahezu umbegrenzten Einsatzmöglichkeiten der Infrarot Heiztechnologie. Ob im Wohnzimmer als dekorative Bildheizung, im Badezimmer als Spiegel- oder Handtuchhalterheizung, in Wohn- und Büroräumen als klassische Wand- oder Deckenheizung, sowie als mobile Heizung z.B. im Keller, in der Garage oder im Partyraum. Auch in der Industrie und im Einzelhandel im Panelenraster in abgehängten Decken ideal einsetzbar.

einfach clever heizen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok